Stromnews
Strom und Energienachrichten

Biogas als Stromspeicher03 Dezember, 2013 von Bianca

Rate this article !

Die erneuerbaren grünen Energien haben einen großen Nachteil: Sie schwanken je nach Wetterlage stark. Das erzeugt Probleme bei der gleichmäßigen Versorgung mit Strom. Die zentralen Herausforderungen liegen dabei in den Bereichen Speichermöglichkeit, Netzausbau und Einspeisemanagement. Nun hat der Fachverband Biogas ein Konzept vorgestellt, das helfen soll, diese Aufgaben zu lösen.

Wenn die Sonne nicht scheint, hilft das Biogas weiter

Unter den erneuerbaren Energien ist Biogas bisher die einzige Form, die sich problemlos speichern lässt, bis sie zur Stromerzeugung benötigt wird. Überschüssige Mengen an Gas können in Tanks direkt an der Biogasanlage gespeichert werden, bis sie zur Stromproduktion benötigt werden. Zudem kann das Biogas so aufbereitet werden, dass es die Qualität von Erdgas erreicht und in das Gasnetz eingespeist werden kann, so Dr. Claudius da Costa Gomez, der Geschäftsführer des Fachverbandes Biogas.

In dieser Form könne das Gasnetz einerseits als Energietransportsystem dienen, und andererseits als effizienter Langzeitspeicher für eine erneuerbare Energie. Dieses Konzept sei ein wichtiger Schlüssel zur Energiewende, so ist da Costa Gomez überzeugt, denn es reduziere Abhängigkeiten von norwegischer Wasserkraft oder afrikanischem Wüstenstrom.

Quelle: topagrar

© 2019 by Strom-Anbieter.com - Alle Rechte vorbehalten

Strom Anbieter

Back to Top