Stromnews
Strom und Energienachrichten

Sparsames Heizen - Feuer statt Gasheizung?27 Dezember, 2013 von Doris

Rate this article !

Die Heizkosten steigen von Jahr zu Jahr enorm, und nachdem nun selbst die Heizkosten im Jahr 2013 ersten Hochrechnungen zufolge die Kosten aus dem Jahr 2012 erheblich übersteigen werden, suchen viele Verbraucher eine günstige Alternative zur klassischen Gasheizung.

 

Für viele Verbraucher erscheint der gute alte Kamin mit Holz als Brenn- und Heizstoff eine wirklich reizvolle Möglichkeit zu sein, aktiv Geld beim Heizen zu sparen. Doch ist es wirklich so? Lassen sich durch die Verwendung von Holz anstatt Gas wirklich die Heizkosten nachhaltig senken? Nun lange Zeit glaubte man das, doch Fakt ist Feuer kann eine teure Rußschleuder werden und letztlich zu einem unerwarteten Mehraufwand rund um das Thema Heizen sorgen.

 

Der Kamin als reizvolle Heizungsalternative

Denn obgleich das knisternde Feuer in den eigenen vier Wänden sicherlich viele Vorteile haben mag, so hat der Kamin als Heizungsalternative sicherlich auch seine Nachteile. Schützt man sich und seine Familie zum Beispiel nicht durch eine Glasscheibe, so kann der Kamin im Wohnzimmer nicht nur pure Lagerfeuerromantik aufkommen lassen, sondern auch zum gefährlichen Brandrisiko werden.

 

Doch auch die Kosten rund um das Heizen mit Holz sollten beachtet werden. Denn entscheidet man sich für die Heizalternative Holzofen, dann gilt es nicht nur das benötigte Brennmaterial zu kaufen, sondern auch die gesamte Heizanlage regelmäßig zu warten. Kosten für den Schornsteinfeger fallen somit also ebenso an, wie die Kosten für Holz, oder Holzpellets.

 

Immer mehr Verbraucher satteln um!

Doch obgleich die klassische Holzheizung sicherlich nicht nur Vorteile mit sich bringen mag. Viele Verbraucher haben längst von Gas auf Holzheizungen umgesattelt und so gezielt ihre aktuellen Heizkosten gesenkt. Denn zumindest im Augenblick noch kann eine gut gewartete und sinnvoll genutzte Holzheizung enormes Einsparpotenzial beim Thema Heizkosten mit sich bringen.

 

So also könnte der Kamin oder aber Holzofen sicherlich auch in den kommenden Jahren, die Heizkosten in den kalten Monaten des Jahres maßgeblich beeinflussen. Wichtig ist letztlich nur, dass man eine derartige Heizform mit Sinn und Vernunft betreibt. Denn wer beim Kamin oder Holzofen an der falschen Stelle spart, der riskiert zwar keine überteuerte Heizkostenabrechnung, dafür jedoch im schlimmsten aller Fälle die Gesundheit der eigenen Familie.

 

Bildquelle: © bigstock / Goodluz

© 2020 by Strom-Anbieter.com - Alle Rechte vorbehalten

Strom Anbieter

Back to Top